Analyse: Kirkland

Feb 2016:

Markkapitalisierung: 500 Mio. €

KGB 2016e: 10

 

Kirkland ist ein kanadischer Goldmienenbetreiber. Kirkland könnte überproportional von einem steigenden Goldpreis profitieren.

Die Minen von Kirkland zeichnen sich durch einen besonders hohen Goldgehalt aber auch durch eine besonders große Tiefe aus. Bieten also Chancen und Risiken.

Sollte der Goldpreis dauerhaft steigen und die Förderung in immer tieferen Schichten finanziell  lukrativ werden hat der Konzern eine starke Stellung in Bezug auf die notwendige Technik um in so großen Tiefen zu schürfen.

Momentan (Feb 2016) macht die Firma ab einem Goldpreis von etwa 950 $ pro Unze Gewinn. (vgl. „Der Aktionär“ 08/16).

Die Verbindlichkeiten sprangen von 2012 auf 2013 sprunghaft an, konnten aber seither wieder um 20% reduziert werden, sodass mittlerweile wieder eine attraktive EK-Quote von 65% vorhanden ist.

Die Aktie weist ein sehr attraktives Chancen-Risiko Profil auf, jedoch schwanken sowohl das Operative Ergebnis als auch der Kurs enorm.

(Bisher 40 Besucher, heute 1 Besucher)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *