PHP fpdf Schrifteinstellungen und Cell-Ausgaben

Im letzten Beitrag behandelte ich folgendes Beispiel:

  1. $pdf=new FPDF();
  2. $pdf->AddPage();
  3. $pdf->SetFont(‚Arial‘,’B‘,16);
  4. $pdf->Cell(40,10,’Hallo Welt‘);
  5. ob_start();
  6. $pdf->Output();
  7. ob_end_flush();

Dort wurde auch näher auf die Erzeugung des Objekts und die Ausgabemöglichkeiten eingegangen. In diesem Beitrag werden die Zeilen 3 und 4 mit den Fuktionen „SetFont“ und „Cell“ genauer erklärt.

Die SetFont Methode

Der SetFont Methode können bis zu 3 Parameter übergeben werden.

Der erste legt die Schriftart fest und muss angegeben werden. Möglich sind z.B. Courier, Arial oder Times. Im Unterverzeichnis „font“ der FPDF Bibliothek sind die möglichen Schriftarten als .php Dateien zu finden.

Über den zweiten (optionalen) Parameter kann festgelegt werden ob die Schrift fett („B“), kursiv („I“), unterstrichen („U“) oder normal („“) dargestellt werden soll.

Der dritte Parameter legt die Schriftgröße fest, ohne Angabe wird 12 genommen.

Hier gibts mehr Informationen zu SetFont.

Die Cell Methode

Über die Cell Methode kann ein Text ins .pdf Dokument geschrieben werden.

Z.B. mit $pdf->Cell(40,10,’Hallo Welt‘);

Nur der erste Parameter ist verpflichtende. Er gibt die Breite des hinzuzufügenden Blocks (in der Einheit, die im Konstruktor eingestellt wurde – Default Millimeter) an. Wird 0 übergeben, geht der Block über die ganze Breite.

Mit dem zweiten Parameter wird die Höhe angegeben.

Mit dem 3ten Parameter kann ein String übergeben werden, der dann in diesen Block eingefügt wird. Dabei wird Schrift wie mit SetFont eingestellt gewählt. Achtung: Ist der Text länger als der Block wird er einfach abgeschnitten.

Es gibt noch einige weite Parameter, z.B. wird mit:

$pdf->Cell(40,10,“Hallo Welt2″,“B“,1,“R“,0);

Der Text „Hallo Welt2“ in einem 40mm breiten und 10mm hohem Block dargestellt. Dabei wird über „B“ ein Rahmen an der Unterseite des Blocks sichtbar, über „1“ wird ein Zeilenumbruch nach der Zeile erzeugt. Mit „R“ wird der Text im Block rechtsbündig dargestellt und mit „0“ wird der Block intransparent ins Dokument eingefügt. Hier finden sie genauere Informationen zu den einzelnen Parameter.

 

(Bisher 136 Besucher, heute 1 Besucher)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *