PHP fpdf Test schreiben mit wirte() um Umlauten

Die letzte Beitrag beschrieben Methode cell ermöglich wesentlich mehr Einstellungen als wirte() hat aber den Nachteil, dass Text der über die Breite der Zelle hinaus geht einfach abgeschnitten ist.

Mit wirte() können weniger Einstellungen vorgenommen werden, dafür der Text am Ende der Zeile automatisch umgebrochen.

$temp = „Dieser Text ist so lange, dass er nicht in einer einzigen Zeile Platz hat. Spätestens jetzt aber. Allerspätestens aber jetzt.“;
$pdf->Write(15, $temp);

Obige Zeilen weisen zuerst der Variable $temp einen String zu. Dieser wird dann über die Write-Funktion ausgegeben. Der erste Parameter gibt dabei die Höhe der Zeile an.

Genaueres hier.

Die bisherigen Ausgaben können je nach Browser und Server noch Probleme mit Umlauten haben, sodass z.B. Ü,ö oder ß nicht richtig dargestellt werden. Das wird verhindert indem der auszugebende String zuerst mit:

$temp = utf8_decode($temp);

in das richtige Format umgewandelt wird. Danach sollten die gängigen deutschen Umlaute richtig dargestellt werden.

(Bisher 183 Besucher, heute 1 Besucher)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *